Galerie Boa constrictor imperator

Galerie Boa constrictor imperator

Mehr Informationen unter: 

Boa constrictor imperator - Imperator Boa - Kaiserboa

Verbreitungsgebiet Mexiko, Belize, Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Kolumbien, Venezuela, Ecuador, Peru

Geschätzte durchschnittliche Länge Eine pauschale Aussage ist hier wegen der enormen Variabilität der Kaiserboas in den verschiedenen Regionen ihres Verbreitungsgebietes nicht möglich.

Taxonomischer Status Anerkannte CITES Unterart


Mexiko
Tarahumara
Belize
Crawl Cay
Ambergris Caye
Kolumbien
Ecuador
El Salvador
Costa Rica
Honduras
Nicaragua

 

Imperator Boa | Imperatorboa | Boa c. i. | Kaiserboa | Kaiserboa Infos | Boa c. imperator infos | reinrassige Boa c. imperator | Boa imperator | Kaiserboas | Imperator Boa infos | Reinrassige Boa c. imperator | Boa c. imperator infos | Imperatorboa Infos |

Dorsale Schuppenreihe Bauchschilde Schwanzschilde Anzahl Sattelflecken Ausdehnung der Hemipenes in Subcaudalia
61 – 79 (BOULENGER, 1983) 225 – 252 (BOULENGER, 1983) 47 – 65(BOULENGER, 1983) 22 - 30 (LANGHAMMER, 1983) 23 (PRICE & RUSSO, 1991)
56 – 76 (LANGHAMMER, 1983) 235 – 253 (STULL, 1932)      

 

Boa c. imperator Nachzuchten abzugeben

 

Imperator Boas: Die Boa c. imperator besitzen nach den Boa c. constrictor das zweitgrößte Verbreitungsgebiet aller Abgottschlangen. Ihre Variabilität ist jedoch noch erheblich größer als die der Rotschwanzboas.

Jemand, der sich auf die Haltung der verschiedenen Formen von Boa c. imperator spezialisiert, wird mit nur einem Exemplar pro „Sorte“ eine bedeutende Sammlung verschiedenartig aussehender Kaiserboas sein eigen nennen können.

Wir kennen einige Halter von Abgottschlangen, die sich auf Boa c. imperator beschränken, weil diese Tiere pflegeleichter und robuster sind als beispielsweise Boa c. constrictor, Boa c. amarali oder Boa c. occidentalis.

Bei der enormen Variabilität der Kaiserboas ist für jeden Geschmack etwas dabei. Seien es die Hog Island Boas für die Liebhaber heller Tiere oder die die Tiere aus Sonora/Mexiko für jene, die mehr auf dunkel gefärbte Abgottschlangen stehen. Liebhaber klein bleibender Riesenschlangen werden bei den Imperator Boas ebenso fündig wie jene, die es etwas größer mögen.

Achtung:
Die Aufgliederung nach Verbreitungsgebieten in den verschiedenen Herkunftsländern ist noch nicht vollständig. Wir werden versuchen, sie nach und nach zu ergänzen. Wir haben sie gemacht, um zu dokumentieren, wie unterschiedlich Boa c. imperator in den einzelnen Ländern aussieht und dass eine Verpaarung von Imperator Boas aus unterschiedlichen Verbreitungsgebieten nichts anderes ist als "Bastardisierung".

Boa c. imperator bleibt deutlich kleiner als Boa c. constrictor (Ausnahme: Die Kolumbianischen Imperatoren). Die "Kaiserboas" unterscheiden sich auch durch die wesentlich höhere Anzahl der Sattelflecken (bis zu 30) von der Nominatform.

Kaiserboas aus Kolumbien waren die ersten Boa constrictor, die Mitte der 60er Jahre in größerer Anzahl nach Deutschland importiert wurden. Ihre robuste Konstitution und ihr ruhiges Temperament macht sie zu idealen Terrarientieren für den Anfänger.